Bol.com größter Online Händler in Holland

Nach Angaben der sog. Twinkle 100 war Marktplatz Bol.com im Jahr 2018 erneut mit Abstand der größte Online Händler am holländischen Markt. Dieser Jahresbericht über die Top 250 der B2C-E-Commerce-Unternehmen in den Niederlanden wurde im vergangenen Monat veröffentlicht. Wie schon in den Jahren 2017 und 2018 belegte Coolblue (Elektronik und Telekommunikation) den 2. Platz, Albert Heijn (FMCG) übernahm Rang 3 und verdrängte Zalando (Mode & Sport) von der Bühne. Amazon kam "nur" auf Platz 6.

Laut Twinkle 100 hat Bol.com seinen Online-Umsatz im vergangenen Jahr um erstaunliche € 420 Mio auf insgesamt € 1,64 Mrd. gesteigert. Dieses Wachstum kam hauptsächlich von Vertriebspartnern, die ihre Produkte immer mehr auf der Online-Plattform von Bol.com anbieten. Ohne diesen stark steigenden Anteil des Partnerumsatzes wäre der Zweitplatzierte Coolblue, mit einem Umsatz von € 1,0 Mrd. (+ € 116 Mio. zu 2017), viel näher am Marktführer gekommen, als im aktuellen Ranking dargestellt wird. Mit € 0,6 Mrd. (+ € 85 Mio. gegenüber dem Vorjahr) sind die Online-Umsätze des niederländischen Supermarktgiganten Albert Heijn im Jahr 2018 wirklich beachtlich geworden.

Damit liegt Albert Heijn auf dem B2C-E-Commerce-Markt nun auf Platz drei. Dies aber auch aufgrund der Tatsache, dass der Umsatz von Zalando in den Niederlanden über 2018 mit € 0,55 Mrd. im Vergleich zu 2017 deutlich niedriger geschätzt wurde (2017: € 0,67 Mrd.). Für diesen bemerkenswerten Rückgang wurde keine Erklärung gegeben.

Nicht nur Albert Heijn zeigt, dass der Online-Markt für Lebensmittel in Holland stark wächst. Im Jahr 2018 waren 7 E-Tailer in den Top 30 im Bereich Food/Food Services aktiv (Jumbo, Picknick, Domino's Pizza, Nespresso, HelloFresh, New York Pizza). Twinkle 100 meldet für diese 7 im Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von knapp € 1,5 Mrd., + 27% zum Vorjahr.

Amazon hat eine bemerkenswerte Position auf dem niederländischen E-Commerce-Markt. Einerseits wird der holländische Markt nicht so dominiert wie die anderen großen Online-Märkten in Europa (Rang 6, Umsatz € 0,35 Mrd.), andererseits werden diese Einnahmen mit minimalem Marketingaufwand erzielt.

Hier sind die Top 10 E-Commerce Spieler in Holland im Jahr 2018 in Millionen Euro:

  1. Bol.com                                              1,640                  Department store
  2. Coolblue                                             1,000                  Electronics & Telecom
  3. Albert Heijn                                         0,565                  FMCG
  4. Zalando                                               0,550                  Fashion & Sport
  5. Wehkamp                                            0,530                  Department store
  6. Amazon                                               0,350                  Department store
  7. Learning Network                                0,268                  Media & entertainment
  8. Jumbo                                                  0,265                  FMCG
  9. MediaMarkt                                          0,220                  Electronics & telecom
  10. H&M                                                     0,215                  Fashion & sport

Insgesamt erreichten die Top 10 Online-Händler im Jahr 2018 einen Online-Umsatz von € 5,6 Mrd. Gegenüber dem Twinkle 100 des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung von +13%. Insgesamt beliefen sich die Umsätze aller Top 250 Online-Einzelhändler im Jahr 2018 auf € 11,4 Mrd. Im „Thuiswinkel Markt Monitor 2018“, der vom niederländischen Versandhandelsverbund Thuiswinkel.org zusammen mit GfK veröffentlicht wurde, wurden Online-Produktverkäufe in Höhe von € 13,14 Mrd. ausgewiesen. Das weisst darauf hin, dass 90% des niederländischen E-Commerce-Marktes vom Top 250 eingenommen werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter info@ecommerceinholland.com


Zurück